Aktuelles

Aktuelle Nachrichten als RSS-Feed

Gemeinsame Wurzeln

Kirche in Barntrup feiert Gottesdienst zum 700-jährigen Jubiläum ökumenisch

Barntrup. Dass Kirche in Barntrup mittendrin ist, wurde im Festgottesdienst aus Anlass des 700-jährigen Bestehens der selbständigen Kirchengemeinde in Barntrup am Sonntag, 24 September, deutlich. Als der Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul, der Kirchenvorstand der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde, die Liturginnen und Liturgen, Pfarrerinnen und Pfarrer, der Erzbischof von Paderborn und der Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche durch das Mittelschiff einzogen, waren alle Kirchenbänke dicht gefüllt.

Besonderer Akzent

Musical brachte mehr als 600 Besucherinnen Katharina von Bora näher

Kreis Lippe/Horn-Bad Meinberg. Das Jahresfest der „Evangelischen Frauen in Lippe“ (EFiL) hatte aus Anlass des Reformationsjubiläums in diesem Jahr einen ganz besonderen Akzent. Das Leitungsteam der EFiL um Pfarrerin Brigitte Fenner hatte Miriam Küllmer-Vogt vom „Theater Zauberhand“ eingeladen. Sie gastierte am Mittwoch, 20. September, mit ihrem Kammermusical „Wenn Engel lachen…

Ein wichtiger Platz im Leben der Stadt

Festakt zu 700 Jahre Kirche in Barntrup mit rund 250 Gästen

Barntrup. Die Pfarrer Viktoria und Michael Keil sowie Petra Siekmann-Heide schüttelten viele Hände an diesem Abend: rund 250 Gäste konnte die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde am Mittwoch zum Festakt „700 Jahre Kirche in Barntrup“ begrüßen. Darunter auch Dechant Klaus Fussy vom Dekanat Bielefeld-Lippe, denn es war eine katholische Gemeinde, die am 20. September 1317 mit der Übertragung von Ländereien gegründet wurde – evangelisch wurde Barntrup später, in der Reformationszeit.

Tagesfahrt nach Bremerhaven

Das Leben von Auswanderern kennenlernen

Kreis Lippe. Zu einer Tagesfahrt in das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven lädt das Bildungsreferat der Lippischen Landeskirche am Samstag, 14. Oktober, von 8 bis etwa 20 Uhr ein. Das Deutsche Auswandererhaus befindet sich an einem historischen Standort – direkt am Neuen Hafen in Bremerhaven, der 1852 eröffnet wurde und von dem bis 1890 rund 1,2 Millionen Menschen in die Neue Welt aufbrachen. Neben dem Neuen Hafen waren der Alte Hafen, die Kaiserhäfen und die Columbuskaje Abfahrtsorte für die insgesamt 7,2 Millionen Auswanderer, die von Bremerhaven aus in die Neue Welt zogen.

Flucht und Ankunft

Lesung im Haus Münsterberg am 27. September

Kreis Lippe/Detmold. Zu einer Lesung über Flucht und Ankunft laden die Buchhandlung ‘Kafka & Co‘ und die Lippische Landeskirche im Rahmen des Literaturfestivals „hier!festival.regional.international.“ am Mittwoch, 27. September, um 19.30 Uhr in das Haus Münsterberg, Hornsche Str. 38, in Detmold ein.

Hoffnung stärken

Religionspädagogische Langzeitfortbildung für Mitarbeitende in evangelischen Kitas ist gestartet

Kreis Lippe. Das evangelische Profil schärfen – mit 16 Teilnehmenden ist jetzt eine Langzeitfortbildung des Diakonie- sowie des Bildungsreferates der Lippischen Landeskirche unter dem Titel „Hoffnung stärken“ für Erzieherinnen evangelischer Kindertageseinrichtungen gestartet.


Gemeinsam frei

Musik und Aktionen in der Kirche Cappel zum Reformationsjubiläum

Kreis Lippe/Blomberg-Cappel. Unter dem Titel „gemeinsam frei – gemeinsam gerecht – gemeinsam unterwegs“ haben die evangelisch-reformierten Kirchengemeinden Cappel und Istrup zusammen mit dem Referat Ökumene und Mission der Lippischen Landeskirche ein Fest zum Reformationsjubiläum gefeiert. Sabine Hartmann und Pfarrerin Iris Beverung konnten (am Samstag, 16. September) rund 100 Gäste in der Kirche begrüßen.

Der Herzschlag der Reformation

150 Sänger und 50 Bläser bringen die Kantate In Deine Hand zur Aufführung

Lemgo. 500 Jahre Reformation – 500 Gäste in St. Marien. Die Kirche war voll, als die Kantate „In deine Hand“ von Matthias Nagel aufgeführt wurde. Landessuperintendent Dietmar Arends erinnerte bei seiner Begrüßung an den Satz: „Musik war der Herzschlag der Reformation“. Sie sei aber darüber hinaus auch so etwas wie der Herzschlag der Gemeinden heute. Diese Kantate sei in Lippe am richtigen Ort, denn sie spiegle die Vielfalt der kirchenmusikalischen Aktivitäten in Lippe wider.

Die Hits der Reformation

Populär arrangierte Psalmenmelodien in der Gottesdienstreihe „Profile“

Kreis Lippe/Horn. „Die 150 Psalmen des Alten Testaments sprechen die großen und kleinen Menschheitsthemen an. Sie führen aus Wut und Ohnmacht heraus und helfen, die Dinge anders zu sehen.“ Für Pfarrer Friedemann Schmidt-Eggert, Landesobmann der Bläserarbeit im Rheinland, ist die aus den Psalmen sprechende Lebenserfahrung so bedeutsam, dass ihnen der Genfer Reformator Johannes Calvin verständlicherweise eine ganz wichtige Rolle als Liedersammlung der reformierten Gemeinden zuerkannt habe.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live