Hörbehindertenberatung

Für hörbehinderte Menschen ist der Zugang zu unterschiedlichen Lebensperspektiven und zur gesellschaftlichen Verwirklichung sehr begrenzt. Hörbehinderung ist eine kommunikative Beeinträchtigung, die Kommunikationsmöglichkeiten mit Hörenden sind erheblich eingeschränkt und oft mit Missverständnissen und Irrtümern verbunden.

Zielsetzung unserer Arbeit ist die Überwindung von Isolation und Ausgrenzung sowie der Abbau von Barrieren für Hörbeeinträchtigte. Dabei sehen wir uns als „Brücke“ zwischen der hörbehinderten und der hörenden Welt.

Wir leisten Beratung und Hilfe für schwerhörige, ertaubte und gehörlose Menschen und ihre Angehörigen:

  • bei der Bewältigung des Lebensalltags
  • im Umgang mit Ämtern, Behörden, Beratungsstellen
  • bei der Vermittlung zu stationären Einrichtungen und ambulanten Diensten
  • zu technischen Hilfsmitteln
  • bei Problemen in Partnerschaft und Familie
  • bei Erkrankungen
  • bei Finanzproblemen, Überschuldung

Wir bieten Fortbildungen und Freizeitveranstaltungen an und leisten gezielte Öffentlichkeitsarbeit:

  • mit regelmäßigen Gehörlosentreffen
  • mit Weiterbildungsveranstaltungen für Hörbehinderte und Hörende
  • durch regelmäßige Gebärdensprachkurse für Anfänger und Fortgeschrittene
  • mit einem monatlich statt findenden Gebärdenstammtisch für Hörende und Hörbehinderte

Unsere Arbeit geschieht dabei in  umfangreicher Kooperation mit unterschiedlichsten Trägern der Behindertenhilfe, kommunalen Stellen, kirchlichen Einrichtungen, Bildungsträgern und anderen Diensten.

Aktuelle Informationen, Termine und Veranstaltungen finden Sie in unserem monatlich erscheinenden ► Gehörlosenbrief

 

Kontakt:

Bernd Joachim
bernd.joachim@lippische-landeskirche.de
Tel. 05231/976-643
Fax 05231/976-8115 oder 976-690
ST: 05231/976-695

 

Sprechstunde:

Mittwochs 14.00 - 16.00 Uhr und nach Vereinbarung

 

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Windows Live